Hector Core Kurse & Systemberater

LemaS   Teilprojekt   7   –   „Hector   Core   Courses“


Die sogenannten Hector Core Courses sind erprobte, außerunterrichtliche Angebote, die an den   Hector   Kinderakademien   angeboten   werden.  Besonders   drei   dieser   Kurse   stehen besonders   im  Fokus,  nämlich   a)   mathematische   Kompetenzen,   b)  Präsentationskompetenz
und c) Wissenschaftsverständnis. 
Wir als Schule haben uns dazu entschieden, vorrangig die Inhalte des Kurses zur Entwicklung des Wissenschaftsverständnisses in den Sachunterricht einzubauen. Daher ist es das oberste Ziel, die Angebote der Hector-Core-Courses so anzupassen, dass alle Schüler gleichermaßen nach ihren Stärken und Schwächen an ihnen teilnehmen können. 
Die bestehenden und neu konzipierten Lehr-Lern-Arrangements werden im engen Austausch von Forscherteam und Grundschullehrpersonen in den nächsten Schritten entwickelt, erprobt, überprüft und gegebenenfalls angepasst. Hierzu werden Förderziele gemeinsam definiert und an der inhaltlichen und methodischen Gestaltung des Unterrichts gearbeitet. Machbarkeit und
Nützlichkeit der Konzepte werden in der anschließenden Pilotphase dokumentiert. 
Daraufhin folgt eine Optimierungsphase, in der die Lehrpersonen das Material anpassen. In dieser Phase befinden wir uns aktuell (Stand 2020). 
Im nächsten Schritt wird das überarbeitete Material in zwei Schuljahren durchgeführt und mithilfe von Umfragen überprüft, so dass auch die Wirksamkeit des Materials abgeschätzt
werden kann. Am   Ende   der   Projektlaufzeit   sollen   die   erprobten  Materialien   einer   breiten   Lehrerschaft zugänglich gemacht werden.

 

Fortbildungsreihe „Systemische Beratung“


Im Rahmen des LemaS-Projektes wird seit März 2020 ermöglicht, dass Herr Ruttloff und Christine Gehl an einer Fortbildungsreihe der Systemischen Beratung teilnehmen können.
„Systemisch   denkende  Berater/innen  gehen   von  der  Selbständigkeit   des   Klienten  aus   und betrachten   ihn   als   „Experten   in   eigener   Sache“.   Ihre   Haltung   ist   geprägt   von  Akzeptanz, Einfühlungsvermögen,   Unvoreingenommenheit   und   Wertschätzung.   Ausgehend   von   der
Annahme,   dass   jeder   Mensch   eigene   Lösungen   entwickeln   kann,   arbeiten   sie   mit   den vorhandenen   Ressourcen   und   Kompetenzen   des   Ratsuchenden.   Systemische   Beratung orientiert   sich   am   Anliegen   und   an   den   Wünschen   des   Klienten.   Im   Dialog   werden Bedingungen gesucht, unter denen der Klient seine Ressourcen aktivieren kann, um möglichst
eigenverantwortlich und selbstorganisiert  zu seinen individuellen Lösungen  und Zielen zu gelangen.“ ( https://www.iflw.de/blog/systemische-beratung/was-ist-systemische-beratung/ )
Unser   Ziel   ist   es,   Schüler,   Eltern,   aber   auch   Kollegen   nach   ihren   eigenen   Bedürfnissen systemisch   zu   beraten,   um   eine   selbstgesteuerte   Lösung   eines   vorliegenden   Konflikts   zu finden.
Hierbei können sich alle Schüler und Eltern, an uns wenden, die sich in einer schulischen Konfliktsituation befinden. Gerne beraten wir jedoch auch Kollegen, die Unterstützung bei schulischen Konflikten wünschen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum © Offene Ganztagsgrundschule Saarbrücken-Weyersberg