28. Fußball Grundschulmeisterschaft 2015 

Weyersberger Kicker mit schwachem Start in der Finalrunde Am Ende einen versöhnlichen 5. Platz erreicht Burbach/Landsweiler – Einen sehr schwachen Start erwischte die Weyersberger Mannschaft um ihren Sportlehrer Georg Danielczok und Betreuer Matthias Metz

Weyersberger Kicker mit schwachem Start in der Finalrunde

Am Ende einen versöhnlichen 5. Platz erreicht

Burbach/Landsweiler – Einen sehr schwachen Start erwischte die Weyersberger Grundschulmannschaft um ihren Sportlehrer Georg Danielczok und Betreuer Matthias Metz in der Endrunde in Landsweiler/Lebach mit gleich zwei vermeidbaren und unglücklichen Niederlagen.

Im ersten Spiel der Gruppe A gegen die GS Sonnenfeld Homburg  gerieten die sonst erfolgsgewohnten Burbacher Kicker  Jonas Jung, Fabio Prigent, Fabian Jochem, Kevin Steinbeck, Nico Breuer, Gabriel Otsmani, Richmond Dahm, Raymond Süßdorf, Marc Schulz, Andy Breuer und Torwart Hussein Hammoud nach einem geistigen Tiefschlaf in der Abwehr und einer mangelhaften Einstellung in der Sturmreihe gleich nach zwei Spielminuten mit 1:0 in Rückstand, von dem sie sich bis zum Schlusspfiff nicht mehr erholen konnten.

Ähnlich verlief die zweite verlorene Partie gegen die GS Wickersberg Saarbrücken, wo die Burbacher Schulmannschaft schnell nach vier Spielminuten mit 2:0-Toren zurücklag und nichts mehr dagegen setzen konnte.

Besser agierten die Weyersberger Kicker bei tropischen Temperaturen im dritten Spiel gegen die starke Mannschaft der GS Hasborn, wo sie schließlich dank einer großartigen Steigerung mit 4:2-Toren die Oberhand behielt.

So reichte es nach den Vorrundenspielen nur zu einem enttäuschenden 3. Platz in der Gruppe, der in den Platzierungsspielen nur zum Spiel um Platz 5 berechtigte. Diesen erreichten schließlich die Weyersberger Nachwuchskicker verdient durch einen ungefährdeten 2:1-Sieg gegen die GS Kirchberg Schwalbach, während sich die GS Hasborn mit 2:0 im kleinen Finale gegen Gastgeber GS Landsweiler/Lebach den 3. Rang sicherte.

 Im Endspiel holte sich die GS Kreuzberg Merzig mit einem souveränen 2:0-Erfolg über die GS Sonnenfeld Homburg hoch verdient den Titel des diesjährigen Saarlandmeisters.

 

Weyersberger Kicker erreichten ungeschlagen die Finalrunde

In einer Zitterpartie am Ende gesiegt

Burbach/Köllerbach – Nach dem souveränen Auftreten und der verdienten Qualifikation vor vier Wochen in der Vorrunde zur 28. Grundschulmeisterschaft im Fußball in Burbach verlangte die Weyersberger Grundschulmannschaft ihrem Sportlehrer Georg Danielczok und Co-Trainer Baldassare Callari in der Zwischenrunde in Köllerbach alles ab und nahm keine Rücksicht auf ihr arg strapaziertes Nervenkostüm.

Im ersten Spiel der Gruppe B gegen die GS Nalbach gewannen die erfolgsgewohnten Burbacher Kicker  Jonas Jung, Fabio Prigent, Fabian Jochem, Kevin Steinbeck, Nico Breuer, Gabriel Otsmani, Richmond Dahm, Marc Schulz, Andy Breuer und Torwart Hussein Hammoud zwar mit 4:0, ließen aber im Verlauf des Spieles bei einer unkonzentrierten Leistung zu viele hochkarätige Torchancen aus.

Besser war es auch nicht bei tropischen Temperaturen im zweiten Spiel gegen die GS Haydnstraße Völklingen, wo sie schließlich trotz einer mäßigen Leistung mit 5:0 gewannen. Im entscheidenden Schlussspiel gegen die GS Hostenbach–Schaffhausen mussten sie bis zum Schlusspfiff des umsichtigen Schiedsrichters Gerhard Schreiner zittern, da sie eine frühe 1:0-Führung durch gleich mehrere Abwehrfehler vergeigten und den 1:1-Ausgleich hinnehmen mussten. Erst in den Schlussminuten sorgte eine gut herausgespielte Torchance von Andy Breuer und Gabriel Otsmani zum glücklichen 2:1-Sieg und die sichere Qualifikation mit 9 Punkten und 11:1-Toren für die Endrunde.

Noch knapper verliefen die Vergleiche in der Gruppe A, wo die GS Kirchberg Schwalbach mit einem hoch verdienten 2:0-Erfolg im letzten Spiel unter der souveränen Spielleitung der Jungschiedsrichterin Alessia Jochum sich den Turniersieg sicherte. Zuvor gab es im Eröffnungsspiel gegen die gastgebende GS Köllerbach nur ein 3:3-Remis und danach einen klaren 4:0-Triumph über die GS Saarwellingen.

Somit konnten sich neben der OGTGS Weyersberg Saarbrücken auch die GS Kirchberg Schwalbach für die Finalrunde der besten 8 von insgesamt 129 Mannschaften des Saarlandes qualifizieren, die am Freitag, dem 10. Juli 2015 den Titel des Saarlandmeisters ausspielen.

 

Gleich drei Weyersberger Teams zeigten gute Leistungen

Burbach - Bei den diesjährigen 28. Grundschulmeisterschaften im Fußball konnten sich am Spielort 8 in den Burbacher Saarwiesen die OGTGS Weyersberg Saarbrücken 1 und die GS Füllengarten Saarbrücken 1  als Vorrundensieger in ihren Gruppen für die nächste Runde qualifizieren, die am Freitag, dem 12. Juni 2015,  ausgetragen wird.

Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch Hans-Jürgen Altes, dem 1. Vorsitzenden der gastgebenden Sportfreunde 05 Saarbrücken, begann die  erste Weyersberger Schulmannschaft von Lehrer Georg Danielczok, der auch für die Ausrichtung und Turnierleitung zuständig war, und Kooperationstrainer Baldassare Callari von den Sportfreunden Burbach in der Gruppe 1 zunächst recht unausgeschlafen  und schaffte gegen die von Betreuer David Richvalsky glänzend eingestellte 3. Mannschaft der eigenen Schule im Auftaktspiel nur einen müden 4:0-Sieg bei einer Spielzeit von 2 x 10 Minuten. 

Unter der übersichtlichen Spielleitung der drei Unparteiischen Jürgen Müller vom ESV Saarbrücken, Umberto Giannitti vom SV Bischmisheim und Guiseppe Primerano von SF 05 Saarbrücken wurden bei bestem Fußballwetter die Spieler Jonas Jung, Kevin Steinbeck, Fabio Prigent, Gabriel Otsmani, Nico Breuer, Fabian Jochem, Richmond Dahm, Spielführer Andy Breuer und Torwart Hussein Hammoud trotzdem Gruppensieger. Ausschlaggebend war dabei der direkte Vergleich im zweiten Spiel gegen die GS Gersweiler, in dem die Weyersberger Buben einen unerwarteten  und frühen 0:1–Rückstand letztendlich zu einem 4:1-Erfolg drehten. Die Pflichtübung im letzten Spiel gegen die 2. Mannschaft der GS Füllengarten endete mit 16:0-Toren für die Weyersberger Kicker.

Sehr wacker schlug sich auch die 2. Mannschaft der OGTGS Weyersberg von Lehrer Dirk Herrmann in der Gruppe 2, die nach einer 1:3-Auftaktniederlage gegen den späteren Gruppensieger GS Füllengarten 1, die GS Arnulfschule St. Arnual mit 4:0 bezwang und gegen die GS Am Ordensgut 2:2-Remis spielte.

Besonders erwähnenswert war auch die äußerst faire Gangart aller Akteure, so dass die anwesenden Sanitäterinnen Eva Mülder und Christiane Kreis vom DRK-Ortsverein Köllerbach glücklicherweise einen relativ entspannten Vormittag erleben konnten. Zu verarzten hatten sie mehr unbeaufsichtigte verletzte Kinder von Wanderklassen als die an dem Turnier teilgenommenen aktiven Spieler.

Vor fast 800 meist jungen Zuschauern, - einige teilnehmenden Grundschulen hatten einen Wandertag in Richtung Saarwiesen veranstaltet, um ihre Fußball spielenden Mitschüler lautstark anzufeuern -, konnte der viel beschäftigte Stadionsprecher Wolfgang Hamm von der OGTGS Weyersberg insgesamt 73 Tore ansagen.

Insgesamt haben sich landesweit 129 Mannschaften für diesen Vorrundenwettbewerb gemeldet, der an 17 Spielorten ausgetragen wurde und die Spreu vom Weizen trennen sollte. Da sich nur die Gruppensieger qualifizieren konnten, versuchen nun am Freitag, dem 12. Juni  2015, die verbleibenden 32 Teams, sich an 4 Spielorten für die Finalrunde der besten 8 Grundschulmannschaften zu empfehlen, die am Freitag, dem 10. Juli 2015, den Titel des Saarlandmeisters ausspielt.

Kontakt

Offene Ganztagsgrundschule Saarbrücken-Weyersberg
Große Weyersbergstr. 7
66115 Saarbrücken

Tel. 0681-799 39

Fax: 0681-765 42

E-Mail

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum © Offene Ganztagsgrundschule Saarbrücken-Weyersberg